Tag: Orte

Du und ich in Mützenich

In „Omas Stübchen“ in Mützenich ist es echt urig. Wer auf Fachwerkbalken und rustikale Antikmöbel steht, dem geht hier wahrlich das Herz auf. Der Specksteinofen ist der Oberkracher, genauso wie sein älterer Bruder, der alte Kachelofen in der Küche (mit stilechtem Wasserkessel, ich höre im Geiste meine Oma berichten, dass man auf diese Weise den…


Tags:


Ein festes Bett in München

Beim Frühstück besprechen wir heute zum ersten Mal, dass wir Beide uns mit dem Gedanken tragen, die letzte Station – Kahl am Main – zu canceln. Wir haben genug auf- und abgebaut, finden wir. Und ich persönlich bin nicht böse um ein paar Tage Ruhe zuhause, bevor am Montag der Alltag wieder losgeht. Nach dem…


Tags:


Salzzeitreise

Heute haben wir einen Tag für uns. Beim Frühstück lassen wir uns die kommenden Tage nochmal durch den Kopf gehen. Ich muss zugeben – so schön es auch ist, all die lieben Menschen (wieder) zu sehen, so sehr möchte ich langsam gern wiede irgendwo „fest“ ankommen und das Vagabundenleben beenden. Es ist nicht mal das…


Tags:


Von andächtiger Stille ab in den Rummel

Obwohl noch gestern mit Gabriel zusammen in mühevoller Detailplanung vorüberlegt, starten wir heute doch eine satte Stunde später als geplant. Frühstück sparen wir aus, denn zu selbigem sind wir ins Passionistenkloster Schwarzenfeld eingeladen. Mittlerweile geht der Abbau Hand in Hand, wir brauchen uns nicht einmal absprechen. Jeder hat so seine Zuständigkeiten. Ein bisschen wehmütig sind…




Regensburg und Hochwürden auf dem Campingplatz

  Heute beim Aufwachen sieht unser Stellplatz alles andere als gemütlich aus. Und von Privatsphäre ist auch keine Spur – wir verzichten darauf, unser Vorzelt für die verbleibenden 24 Stunden am Murner See aufzubauen. Umso schneller können wir morgen starten. Wir frühstücken heute also quasi blanko und lassen uns den Kaffee vom Tisch weggucken. Heavy…




Dinkelsbühl – hier ist die Welt in Ordnung!

Nach der Aufregung in den ersten beiden Tagen sind wir erleichtert, heute einen zwar erfüllenden, aber weniger abenteuerlichen Tag erlebt zu haben. Die Frühstückseier sind perfekt auf den Punkt. Selbstzufrieden schlendern wir also zur Campingplatz-Terrasse. Heavy schaut sich über SkyGo die Wiederholung des DFB-Pokalspiels der Dortmunder an und findet auf diese Weise wieder neue Freunde,…




Wie Stuhlgang und die fränkische Siesta uns zum Verhängnis wurden

Es ist zu heiß zum Frühstücken… Der Tipp meines Vaters, das Vorzelt in Richtung Osten aufzustellen, mag für den Nachmittag/Abend die angenehmere Lösung sein. Wenn man allerdings einen Großteil des Tages auf Achse ist und erst bei Eintritt der Dunkelheit wieder zurück kehrt, sollte man diese Vorgehensweise überdenken. Im Vorzelt staut sich die Hitze auf…


Tags:


Müßiggang an Zee

Freitagmorgen kommen wir also erstmalig in den Genuss eines ausgedehnten Frühstücks auf der Terrasse. Ich bedauere ein wenig, dass unser heimischer Balkon so klein ist, denn so fängt der Tag doch gleich viel positiver an. Nach Kaffee, Frühstücksei und Käsebrötchen beschließen wir, den obligatorischen Einkauf als Erstes hinter uns zu bringen, um später noch ausreichend…




Guten Morgen Holland!

Endlich habe ich einmal Gelegenheit, in einem der typisch niederländischen Stadthäuschen zu übernachten. Die Bauweise hat mich schon immer fasziniert, klein und schnuckelig mit großen Fensterfronten. Und so sieht es in unserer bescheiden als „Bed & Breakfast“ titulierten Unterkunft („In den oude Bakkery“ in Middelburg) auch von innen aus. Ich  bin fasziniert davon, dass wir…




Ein Herbsttag im Hochseilgarten

Da habe ich fünfunddreißig Jahre alles dafür getan, um solchen Wagnissen aus dem Weg zu gehen. Ich bin eine Schissbux und auch nicht sonderlich gelenkig, weshalb ich mich z.B. erfolgreich vor der Erlebnis-Klassenfahrt nach Berchtesgaden gedrückt habe… Jetzt bin ich doch froh, es mal ausprobiert zu haben: Heavy und ich waren im Hochseilgarten, und es…