Tag: Campingplatz

Werner Beinhart

Ach, Zeeland. Was hab ich dich vermisst. Dich und deine niedlichen Klitzehäuschen, behangen mit viel zu viel und völlig übertriebener Weihnachtsbeleuchtung, in denen man vom Wohnzimmer bis ins Bad gucken kann. Deine salzige Luft, die Strände, Tankstellen ohne Kassenhaus, das platte Land und vor allem die menschenleere Weite. Heute hab ich noch ein paar Gründe…




Vom Hornhauthobeln und der Geschichte der Irrenanstalt

Heute gibt es für den Heavy Spiegeleier mit Speck zum Frühstück. Diesen Joker packe ich aus taktischen Gründen erst in der zweiten Urlaubshälfte aus – so ist die Freude größer, und ich musste nicht an den heißen Tagen morgens den Wohnwagen noch zusätzlich mit der Pfanne aufheizen. Die Pfanne übrigens, von der Heavy nicht einmal…




Von Stöckern und Steinern…

Samstag – ausschlafen! Aber nich‘ mit mir. Die beiden Mädels schlummern noch friedlich vor sich hin und ich kann irgendwie nich‘ mehr pennen. Ich nutze also die Gunst der Stunde (der frühe Vogel kann mich für gewöhnlich mal sowas von kreuzweise am Töffel tüten), um etwas gegen mein Faultier-Image zu tun. Also aufgestanden, Zähne geputzt…




Retter in der Not: Kugelgrill und DEET

Heute regnet’s, was gar nicht so schlimm ist. So bleiben die hysterisch zankenden Nachbarn wenigstens alle in ihren Zelten und Wohnwagen. Wir übrigens auch nach dem Frühstück. Es schüttet nämlich wie aus Eimern, so arg, dass wir alle Fenster schließen müssen, weil es ansonsten reinsuppt. Zum erstenmal nach einer Woche Urlaub ist das Bettzeug endlich…




Regensburg und Hochwürden auf dem Campingplatz

  Heute beim Aufwachen sieht unser Stellplatz alles andere als gemütlich aus. Und von Privatsphäre ist auch keine Spur – wir verzichten darauf, unser Vorzelt für die verbleibenden 24 Stunden am Murner See aufzubauen. Umso schneller können wir morgen starten. Wir frühstücken heute also quasi blanko und lassen uns den Kaffee vom Tisch weggucken. Heavy…